Die Region Skagen in Dänemark: Ein wunderbares Reiseziel

Skagen kann man zu Recht als faszinierendes Reiseziel am nördlichsten Ende von Dänemark bezeichnen. Die Stadt bietet ein malerisches Ambiente und ist geprägt von der Kunst sowie einem wunderschönen Stadtviertel mit landestypischem Charakter. Wenn man das lebhafte Treiben eines Hafenbetriebs mag, wird man ebenfalls von Skagen in Nordjütland sehr angetan sein.

Vielen Menschen, die schon in Skagen waren, sind begeistert und empfinden diesen Ort einfach als geradezu magisch und wunderschön. Mit etwas Glück kann man viele wunderbare Sonnentagen erleben und sich vom Land und den Leuten begeistern lassen. Das Leben in Skagen wird von der Kunst bestimmt. Wohin man schaut, man wird es merken. Bereits im 19. Jahrhundert hat es viele Künstler nach Skagen gezogen. Diese Menschen waren von der herben sowie rauen Landschaft als auch von dem faszinierenden Licht am nördlichsten Ende Dänemarks begeistert. Es gibt erstklassige Museen sowie Kunstgalerien, die das Stadtbild prägen und für ein ganz besonderes Ambiente sorgen.

Schöne Sehenswürdigkeiten in Skagen

Wie so viele andere Küstenorte in Dänemark, lebt Skagen vom Fischhandel. Der Ort besitzt sogar den größten Hafen des Landes, was nicht zuletzt auch seinem geografischen Standort, ganz an der nördlichen Spitze Dänemarks geschuldet ist. Und auch die Geschichte von Skagen ist faszinierend. Wegen der Dünen ist die Landschaft im ständigen Wandel begriffen, was gleichzeitig auch ein wichtiges Markenzeichen und Erkennungsmerkmal der Region ist.

Grenen als nördlichste Spitze Dänemarks

Eine Top-Sehenswürdigkeit ist Grenen, die Spitze Dänemarks. Hier trifft die Ost- auf die Nordsee. Man kann am Strand von Skagen – Ortsteil Grenen – sehen, wie die raue Nordsee und die milder gestimmte Ostsee zusammenkommen. Dorthin gelangt man zu Fuß. Wenn man den Parkplatz hinter sich gelassen hat, ist man auch fast schon am Strand. Man kann jetzt einen kurzen Fußmarsch durch die Dünen unternehmen oder für ein paar Kronen einen Traktor mit Passagieranhänger wählen, der einen dann direkt zu der Landzunge fährt. Hier sieht man viele Schiffe, die das Skagerrak (die Nordsee) Richtung Kattegat (die Ostsee) passierten oder auch anders herum.

Strandleben mit einem Urlaubsquartier in Skagen

In Skagen gibt es wunderschöne Sandstrände, die ideale Bedingungen zum Baden bieten. Taucher können die zahlreichen Schiffswracks vor der Küste bei Hirtshals, Skagen oder Hanstholm erkunden, während Wanderer und Fahrradbegeisterte die abwechslungsreiche Dünen- und Heidelandschaft genießen können. Wer einen entspannten Urlaub in Skagen verbringen möchte, hat die Möglichkeit, ein stilvolles und modernes Ferienhaus zu buchen. Viele Ferienhäuser in Skagen bieten voll ausgestattete Küchen, komfortable Schlafzimmer und möglicherweise einen privaten Garten oder eine Terrasse. Einige Ferienhäuser verfügen sogar über einen direkten Zugang zum Strand. Mit einer breiten Auswahl an Ferienhäusern in verschiedenen Größen ist sicherlich für jeden Bedarf und jedes Budget etwas dabei.

Die Wanderdüne Råbjerg Mile

Die große Wanderdüne Råbjerg Mile sollte man auf gar keinen Fall auslassen, wenn man in und um Skagen unterwegs ist. Man findet diese Wanderdüne südlich von Skagen und sie hat eine große Ähnlichkeit mit einer weiten Wüste. Die Strukturen und Formen im Sand sind wirklich beeindruckend und nicht umsonst steht die Wanderdüne Råbjerg Mile seit dem Jahr 1900 unter Naturschutz. Hierdurch wird unter anderem sichergestellt, dass die Dünenwanderung ungehindert fortgesetzt werden kann.

Mit dem City-Bike durch Skagen fahren

Wenn man in Skagen ist und einigermaßen sportlich unterwegs, sollte man sich ein City-Bike mieten und damit durch die Stadt fahren. Skagen ist mit Fahrrad wunderschön und man kann tolle geschichtsträchtige Orte erkunden. Zudem ist man auf diese Weise recht flexibel und spart sich lästige Parkgebühren. Anbieter für City-Bikes gibt es gleich mehrere in der Stadt.

Die Kunst und das Licht in Skagen

Das Kunstmuseum Skagens war einmal der Tummelplatz von Malern sowie Künstlern. Mit den Malern wurde Skagen auch international bekannt. Vor allem im Sommer kamen im 19. Jahrhundert viele Künstler dorthin. Einige Künstler hatten aber nicht immer das nötige Geld, um den Aufenthalt im Hotel zu bezahlen. So sollen sie für Kost und Logis einige ihrer Kunstwerke dort gelassen haben. Diese kann man nun heute in dem Museum bewundern. Man sagt, dass die Sammlung ca. 1900 Gemälde umfasst. Die damaligen Künstler liebten Skagen wegen den wunderbaren Lichtverhältnissen und den wunderschönen Sonnenauf-/Untergängen. Mit viel Glück können Sie Nordlichter dort erleben, wenn geomagnetische Stürme auftreten. Die besten Chancen, diese
lebendigen und farbenfrohen Erscheinungen zu sehen, liegen in den kalten und klaren Nächten von September bis Anfang April.

Das Wippfeuer

Für die Fischer war eine Orientierung auf See von großer Bedeutung. Man wollte zurück zur Küste finden und auch wissen, wo das Wasser seichter ist und das Schiff Gefahr laufen könnte, auf Grund zu laufen. Das Wippfeuer ist der älteste Leuchtturm Skagens. Es handelt sich dabei um eine besondere Konstruktion. In dem Korb wurde ein Holz- oder Kohlefeuer in die Höhe gehievt. Das Wippfeuer soll im Jahr 1626 gebaut worden und bis 1747 im Einsatz gewesen sein. Was man sich heute anschauen kann ist ein Nachbau. Das Wippfeuer wurde übrigens im Jahr 1747 von dem Weißen Turm (einen Leuchtturm) abgelöst. Den gibt es auch heute noch und er zählt in Skagen zu den fünf historischen Leuchttürmen. Man könnte allerdings zunächst verwirrt über den Standort des Wippfeuers sein. Denn es steht recht weit im Landesinneren. Aber es ist so, dass sich die Dünen in ständiger Bewegung befinden. Ursprünglich stand also das Wippfeuer mal direkt am Meer.

Die versandete Kirche

Noch eine Top-Sehenswürdigkeit in der Gegend rund um Skagen ist die aus dem 13. Jahrhundert stammende versandete Kirche St. Laurentius (den Tilsandede Kirke). Die Kirche musste wegen des Flugsandes aufgegeben werden. Aufgrund starker Versandung wurde das Kirchenschiff im Jahre 1805 abgerissen, der Turm steht jedoch bis heute und kann besichtigt werden. Man sagt der Kirche nach, dass die Steine für ihren Bau aus Lübeck, den Niederlanden und vielleicht sogar Schottland importiert wurden.

Resümee zum Reiseziel

Dänemark-Fans kommen hier voll und ganz auf Ihre Kosten und können den Strandurlaub in Nordjütland mit interessanten Sehenswürdigkeiten und Kultur verbinden. Durch seine geografische Lage stellt Skagen einen ganz besonderen Ort dar, den man einfach gesehen und erlebt haben muss. Als Aufenthalt bietet sich her insbesondere das Ferienhaus an, denn hierzu gibt es eine breit gefächerte Auswahl an Angeboten und zugleich ist man durch diese Art der Unterbringung flexibel und im Vergleich zum Hotel verhältnismäßig preisgünstig aufgestellt. Gerade wenn man mit der ganzen Familie oder auch einer Gruppe aus Freunden reist, lassen sich die Vorteile eines Ferienhauses voll ausschöpfen.

News Redaktion

Unsere News Redaktion besteht aus verschiedenen Redakteuren, die eher sporadisch für uns schreiben, aber dabei sehr viel Spaß haben.

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"