Wohnmobil Hymer Etrusco T 6.9 SF für 2023 vorbestellen

Wohnmobil Hymer Etrusco T 6.9 SF für 2023 vorbestellen
Wohnmobil Hymer Etrusco T 6.9 SF für 2023 vorbestellen
Einen Gemeinschaftsraum für sechs Personen, eine komfortable Ausstattung und eine geräumige Küche hat unser Wohnmobil Etrusco T 7300 SB power tester. Jetzt ist er fertig und wir verraten Ihnen, wie der Italiener den Praxistest dabei bestanden hat! Jetzt das Wohnmobil Hymer Etrusco T 6.9 SF für 2023 vorbestellen.

Wohnmobil Hymer Etrusco T 6.9 SF für 2023 vorbestellen

Der beliebte Grundriss mit Einzelbetten im Heck, einem großen Vario-Bad, einer Küchenecke und genauso einem Essbereich. Außerdem eine Seitenbank ist für Paare und Familien gleichermaßen praktisch. Wenn Sie eine längere Reise vor sich haben, sollten Sie das manuelle Hochbett (1449 €) nicht übersehen. Dadurch ist es sehr einfach zu bedienen. Außerdem haben Sie mehr Zeit, um die Aussicht aus dem großen Dachfenster und die köstlichen Mahlzeiten zu genießen.

Anschließend Neuerscheinungen und Angebote im Bereich Wohnmobil

Brandneu und zudem eben erst auf dem Marktplatz erschienen. Diese Produkte sollten sie sich auf jeden Fall anschauen.

Neu
Salomon Essential Tights W Damen-Leggings
  • Vielseitig einsetzbar
  • Minimalistisches Design und versteckte Tasche am Bund
  • Feuchtigkeitsmanagement

Wohnmobil Hymer Etrusco T 6.9 SF – Ausstattung

In dem kleinen Stauraum über dem Kühlschrank können Sie jedenfalls mit einem optionalen Fernseher Filme anschauen. Dieser ist dabei in der an der Schiebetür für 199 € inklusive Strom befestigt. Diese praktischen Details finden Sie ebenso auch an anderen Stellen. Hierzu zählen beispielsweise leicht zugängliche Gashähne unter dem Küchentresen. Nebenher ist ein integrierter Mülleimer in der Küchenschranktür. Ebenso gibt es Regale für Kleidung und Schuhe neben der Eingangstür. Auch die Heckgarage ist jedenfalls großartig. Sie ist sehr groß, hat eine Ladekapazität von 150 kg und ist mit Schiebedurchführungen ausgestattet.

Wohnmobil Hymer Etrusco T 6.9 SF für 2023 vorbestellen

Von Müdigkeit keine Spur: Auch nach fast 47.000 Kilometern arbeitet der 130-PS-Dieselmotor des Ducato noch fleißig und fliegt förmlich seinem Ziel entgegen. Nur einmal ging ihm die Puste aus: Unser Dauertest wurde leider in einem der Fahrzeuge durchgeführt, die mit einer sehr kleinen Schelle am Ladeluftrohr geliefert wurden. Redakteur Axel Sülwald erwischte es auf dem Heimweg mitten auf der Autobahn: Der Fiat hatte das Auto zurückgezogen. Nachdem die Schelle ausgetauscht worden war, bereitete der Basis-Ducato bis zum Ende des Tests keine Probleme mehr.

5/5 - (2 votes)

⇓ Weiterscrollen zum nächsten Beitrag ⇓


Schaltfläche "Zurück zum Anfang"