Wie kann man WMA in MP3 umwandeln?

Zeigt der Player die Meldung „Dateiformat wird nicht unterstützt“ an, wenn man gerade allzu große Lust auf seine Lieblingssongs hat, ist dies nicht nur traurig, sondern auch ungemein frustrierend. Oftmals passiert dies mit sogenannten WMA-Dateien, wenn diese in alternativen Audio-Softwaren geöffnet werden möchten.

Dennoch gilt es nicht zu verzweifeln, wenn der Player die Songs nicht im Format Windows Media Audio zum Besten geben will, denn es naht Hilfe. WMA lässt sich mit dem Movavi Video Converter in das MP3 Format umcodieren, welches von sämtlichen Media-Playern unterstützt wird.

Es gilt Lediglich den Video Converter für Mac oder Windows herunterzuladen und im Anschluss der Anleitung zu folgen. Außerdem ist es ebenso möglich Videodateien, Bilder, sowie DVDs zu konvertieren.

Schritt für Schritt Anleitung:

  1. Movavi Video Converter installieren

Bevor Sie Installationsdatei ausführen können, gilt es natürlich den Movavi Video Converter erst einmal herunterzuladen. Wählen Sie außerdem die deutsche Sprache aus der Liste aus, wenn Sie die Programminstallation vornehmen.

  1. Hinzufügen der WMA-Dateien

In der Ecke links oben klicken Sie jetzt auf Medien hinzufügen und anschließend auf Audio hinzufügen. Wählen Sie dann die Dateien aus, die Sie neu codieren möchten. So unterstützt der Converter hier die Streaming-Konvertierung  der Dateien. Demnach können Sie parallel das ganze Album konvertieren oder aber Gleiches mit mehreren Tracks vornehmen.

  1. Als Ausgabeformat wählen Sie stets MP3

Erweitern Sie jetzt Audio > MP3 und nehmen Sie die erforderliche Profilwahl vor. Dateien, die eine hohe Bitrate besitzen, werden in diesem Fall über eine bessere Qualität des Tons verfügen. Allerdings nehmen diese auch mehr Platz auf der Festplatte ein. Sollten Sie es wünschen, können Sie ebenso die Festlegung zusätzlicher Audio-Optionen vornehmen.

Dafür müssen Sie nur auf das Zahnrad-Symbol klicken. Außerdem ist es möglich die Samplingrate, wie die Bitrate zu ändern und den beliebigen Bitrate angeben. Der Ton lässt sich außerdem von Stereo zu Mono umwandeln. Umgekehrt, funktioniert dies auch.

  1. Speicherordner angeben, sowie Konvertierung starten

Der Konverter wird die konvertierten Dateien standardmäßig in den Ordner Movavi Library ablegen, wie speichern. Durchaus ist es aber ebenfalls möglich eine jede andere Speicherstelle anzugeben. Dafür gilt es nur das Ordner-Symbol zu gehen. Jetzt ist alles bereit für das Konvertieren. Demnach gilt es nur noch auf die Start Schaltfläche zu gehen und die Umwandlung erfolgt. Ist das Umsetzungsprogramm mit der Arbeit fertig, wird der Ordner mit den fertigen Dateien automatisch geöffnet.

Dieses Programm ist aber nicht nur fähig als Konverter von WMA zu MP3 zu dienen, sondern auch andere Transformationen von Dateien können hier durchgeführt werden. Zu diesen zählen, beispielsweise, MP3 in WMA, AAC, OGG, WAV, sowie in weitere Audio-Formate.

Fazit: Mit dem Movavi Video Converter ist es fast schon ein Kinderspiel Transformationen von Dateien vornehmen zu lassen. So dient dieses Programm nicht nur allein als Konverter von WMA zu MP3, denn auch andere Konvertierungen können hier blitzschnell vorgenommen werden. Ein-Klick-Einstellungen sorgen hier für eine leichte Handhabe und die Qualität wird auch gleich noch verbessert. Es gilt lediglich vor der Konvertierung das Programm herunterzuladen und schon kann es mit der Transformation losgehen. Sowohl für Mac, als auch für Windows kann der Movavi Video Converter genutzt werden.
Wie kann man WMA in MP3 umwandeln?
5 (100%) 1 vote

Lesen Sie auch:

Fortnite für Android – Download relaese

Wann erscheint Fortnite endlich für Android? Viele interessierte Besitzer von Android-Smartphones können es kaum mehr …