Star Wars 8 Erscheinungsdatum von – Der letzte Jedi –

Zur Zeit spielt sich in die Kinos noch „Star Wars: Rogue One“ an den Leinwänden ab, welcher bis heute etwa eine Milliarde Dollar eingespielt haben soll. Doch in den Köpfen der Fans und Zuschauen schweifen die Gedanken schon längst zum nächsten Teil der dritten Trilogie des Jedi-Universums. Der Name der neuen Episode ist jedoch noch nicht bekannt, und soll wohl auch noch, mindestens bis zum 13. April unter Verschluss gehalten. Eine Enthüllung fällt dann mit dem 13. April zur „Star Wars Celebration 2017“ auf der auch der neue Trailer ausgestrahlt werden soll.

Diesmal sollte der am 14. Dezember in den deutschen Kinos erscheinende Blockbuster wohl besonders interessant werden, nicht nur das es schon zahlreiche Spekulationen über den Verlauf der Star Wars Story  Episode VIII gibt, viel eher dreht es sich um den Wechsel der Regisseure. Bis zu „Star Wars: Episode 7“ (Das Erwachen der Macht) übernahm noch J.J.Abrams das Ruder der Regie, doch nun soll Rian Johnson die Trilogie weiterführen. Auch dafür wurde bereits das Drehbuch von Johnson geschrieben.

Viele Fans erhoffen sich diesmal, das es in dem Star Wars-Universum „einen Schritt nach vorne geht, und nicht zwei Schritte zurück“. In Kommentaren zur Bewertung der neu angebrochenen Trilogie, erscheint doch auffällig oft, das jeder nachfolgende Teil nur eine Art „Remake“ vorheriger Teile sei, so ist Episode 7 auch „nur eine aufpolierte Version der Episode 4“.

Das ödet die eingesessenen Zuschauer an, und wünschen sie neue Ideen, die das Zugucken wieder spannender gestalten. Durch die Einwechselung der Regisseure kann man gespannt bleiben, ob sich Rian Johnson eventuell einige Kommentare der lieben Fan-Base zu Herzen nimmt und sie in den Skripten einarbeitet, bzw. schon einfließen lies. Bei den Schauspielern werden wir jedoch bei bekannten Gesichtern bleiben, sodass natürlich wieder Daisy Ridley als Rey auftritt, Mark Hamill als die gealterte Version des legendären Jedimeisters Luke Skywalker und sogar Carrie Fisher, auch wenn Sie erst vor kurzem verstarb, wird die Rolle von Leia ausfüllen.

In einem Interview konnten Rian Johnson schon einige nähere Story-Detail News entlockt werden, wie es sich denn nun in der Episode 8 zutragen soll. Star Wars: Epsiode 8, mit dem Namen „Der letzte Jedi„, soll direkt an das Ende von Epsiode 7 -Das Erwachen der Macht anknüpfen, in dem Rey schlussendlich Luke Skywalker auf einer einsamen Insel auf dem Planeten Ahch-To findet und Sie ihm willens das Lichtschwert entgegenreicht.
So soll die Beziehung zwischen Rey und Luke eine sehr zentrale Rolle in der neuen Episode spielen. Dabei soll auch die Vorgeschichte von Luke, besonders die seiner Abwesenheit, geklärt werden sowie seine zukünftigen Pläne.

Für Johnson ist die direkte Anknüpfung persönlich sehr wichtig, besonders durch sein eigenes Interesse wie sich die Charaktere nun entwickeln werden. Rian Johnson möchte einen Zeitsprung von zwei Jahren oder mehr vermeiden, und den handelnden Charakteren mehr Spielraum verleihen und ihnen mehr Tiefe verleihen.

Nun, nach dem Ende von „Das Erwachen der Macht“, sowie die zentrale Rolle der Beziehung zwischen Rey und Luke und nur eindeutig das Rey ihren Weg als Jedi einschlägt und hoffentlich ordentlich beschreitet. Luke steht dabei natürlich tatkräftige als Lehrmeister zur Verfügung. Rey soll dabei ihre Jedi-Gabe realisieren und lernen wie man mit „der Macht“ umgeht – zu Begreifen das die Macht ein angeborenes Geschenk ist.

Da die Grundlagen bereits in „Episode 7: Das Erwachen der Macht“ gelegt wurden, kann man sich auch hier hoffentlich auf einige spannende Wendungen freuen. So versprach Johnson in einem Interview, das er den handelnden Charakteren mehr Tiefe verleihen möchte, wie sie im innersten Tick und wie sie in brenzligen Situationen handeln. Bedeutet für uns, die Charaktere müssen in eine Ecke gedrängt um das wahre „Ich“ freizulegen. Damit könnte es bei Reys Training zu Wendungen kommen, die sie eben in solch eine „Ecke“ drängen. Richtig anheizen möchte Johnson es mit einer letzten Aussage: „Die Macht beginnt gerade erst ihr Potenzial zu zeigen.

Der letzte Jedi – Star Wars 8: Was da wohl passieren mag?

Hinsichtlich der anscheinend noch absolut unausgereiften Macht Reys fällt das sicherlich das Problem Kylo Ren an. Der abtrünnige Sohn Leias macht ja bekannter Weise immer noch Jagd auf die bekannten Gesichter des Widerstands: Luke, Leia und Rey.

Einiges an Neuerung versprechen schon mal neue Kreaturen die in dem Blockbuster Einzug erhalten. Statt felligen Ewoks kommen nun fedrige Eulen dazu; die „Convorien“ oder auch „Convorees“. Offiziell wurden sie noch nicht bestätigt, doch die Gerüchteküche brodelt geradezu, denn diese eulenartigen Wesen waren bereits im Star Wars-Universum zu sehen. In „Star Wars: The Clone Wars“ und der nachfolgenden Serien „Star Wars: Rebels“ wurden die Convorien bereits einige male erblickt.

Star Wars Episode 8: (Der letzte Jedi – Achtung Spoiler!)

So zeigten sich die geheimnisvollen Eulen nur, als Padawan Ezra einmal zum Himmel aufschaut und über ihre einer vorbeizieht, oder als der Kampf zwischen Ahsoka und Darth Vader vorüber war. Laut dem Serienschöpfer Dave Filoni im März 2016, seien die Convorien „…eine Art…Botschafter oder Beobachter. Sie haben definitiv eine Bedeutung.“ Dabei verwies er nochmals explizit auf die bisherigen Vorkommnisse des animierten Star Wars.

Da es uns dennoch nicht allzu viel Auskunft über die Vögelchen gibt, sind Fans weiterhin ratlos, aber umso mehr erblüht die Fantasie über die Rolle der Convorien in der neuen Episode.

Sie könnten beispielsweise Hüter von altem Jedi-Wissen sein, oder Überbringer von Botschaften alter Meister. Passenderweise soll es dazu auf Ahch-To einen Jedi-Tempel geben, so könnten die Convorien auch gleichzeitig die Beschützer des Tempels -oder des Planeten- sein. Falls es die eulenartigen Wesen nun wirklich in der Episode 8 erscheinen, so können wir sicher sein, das Luke Skywalker nicht die ganze Zeit einsam war, was auch seine Ansichten in einer bestimmten Weise beeinflusst haben könnte.

Besonders am Anfang des Films könnten sie bereits ihr Debüt feiern, da Rian Johnson einen „emotionalen Einstiegspunkt“ über Luke’s Vorgeschichte finden möchte. So müsste auch gleichzeitig Ahch-To als ein zentraler Ort funktionieren. Zumindest würde es mit bereits erstellten Szenen passen. Carrie Fisher habe ihre Szenen, vor ihrem Ableben, bereits abgedreht, sodass noch Rey-und-Luke-Szenen übrig bleiben.

Da ich es nun schon angeschnitten habe, das Ableben von Carrie Fisher dürfte noch tiefgreifender sein als es ohnehin schon ist. Für die geplante Episode 9 sollte nun ausgerechnet Leia eine größere Rolle spielen. So wurden bereits zwei Schlüsselszenen mit Carrie Fisher geplant:

Es sollte ein Wiedersehen zwischen Leia und Luke geben, als auch eine Konfrontation zwischen Leia und ihrem abtrünnigen Sohn Kylo Ren. Über den Werdegang der Geschichte wird bei den Produzenten noch heiß diskutiert, doch schlussendlich müssen Colin Trevorrow und Kathleen Kennedy sich beraten um hoffentlich auf einen Nenner zu kommen.

Star Wars 8 Erscheinungsdatum von – Der letzte Jedi –
Jetzt bewerten

Lesen Sie auch:

Fifty Shades of Grey 2 Kinostart

Viele haben schon darauf gewartet. Der verfilmte Erotik Bestseller startet 2017 mit dem zweiten Teil. …