Meines Hauses Geister, Mein Kater Himmler und ich

Der neue Roman von Catali Dennhof beschreibt das Leben zweier Männer und einer Frau als eine unberechenbare Reise – von Hollenbrinck über Frankfurt am Main, Zürich, Basel und London –, die Liebe und Tod mit sich führt, darunter ein Verbrechen, und immer wieder mit dem Zufall spielt, der scheinbar willkürlich in die Geschicke eines jeden eingreift, Verwirrung stiftet und doch am Ende eine überraschende Logik offenbart.

Eine Geschichte, tragisch und komisch zugleich, über die Suche nach Heimat und Glück, in der Schuld, Lügen und Wahrheiten zutage treten. Über kleine und große Fluchten. Über Familie und deren prägende Bedeutung bis über den Tod hinaus. Und nicht zuletzt über Karriere, Ruhm und den Preis, den man dafür bezahlen muss.

Aufgewachsen in einem abseits gelegenen Gutshaus in einem winzigen Ort mit dem Namen Hollenbrinck, mit einer eigenwilligen Mutter und einem schweigsamen Vater, vier Schwestern, dem buckligen Onkel Franz und der exzentrischen Großtante Helene, einem dreibeinigen Hund namens Wotan und einem Kater, der den unglückseligen Namen Himmler trägt, verlebt Clara Wiesenbaum, die inzwischen eine erfolgreiche Bühnenbildnerin ist, eine Kindheit, die abgeschottet und zugleich verwunschen ist; angefüllt mit wunderlichen Geschichten und skurrilen Begebenheiten, in der Magie und Fantasie gleichermaßen zu Hause sind.

Bis zu dem Tag, als ein tragisches Unglück geschieht, der alles verändert. Der Tod tritt unerwartet in das Leben der Protagonisten, manchmal nicht ohne absurde Komik, er öffnet aber gleichzeitig Türen, hinter denen etwas Neues beginnen kann.

Ab sofort für Kindle bei Amazon erhältlich.

Meines Hauses Geister, Mein Kater Himmler und ich
Jetzt bewerten

Lesen Sie auch:

Infernale – Rhapsodie in Schwarz Erscheinungsdatum

„Infernale – Rhapsodie in Schwarz“ von Sophie Jordan kommt in den Buchhandel Das spannende Finale …