Jules Verne – Begründer der Science-Fiction-Literatur

Jules Verne, der französische Schriftsteller war einer von den Begründern der Science-Fiction-Literatur. Er wurde im Februar 1828 in Nantes geboren und ist im März 1905 in Amiens gestorben. Er war das älteste von 5 Kindern und ist im Reederviertel der Hafenstadt Nantes aufgewachsen. Seine Mutter stammte aus dem Reederviertel. Sein Vater war Anwalt und eigentlich wollte Jules Verne nach dem Jurastudium die Anwaltskanzlei übernehmen.

Er begann aber vermutlich bereits während dem Studium zu schreiben und kam in Kontakt mit Pariser Literaten, wie zu Alexandre Dumas, mit dessen Sohn er sich anfreundete. Nach Abschluss des Studiums ist er in Paris geblieben und hat sich in verschiedenen Genres versucht.

Sein erstes Stück wurde 1851 von einer literarischen Zeitschrift angenommen. Im gleichen Jahr sind noch zwei Erzählungen von ihm erschienen. Nachdem er 1852 Sekretär eines Intendanten wurde, hat er sich mit der Produktion von Stücken befasst, aber weiterhin Erzählungen geschrieben.

… arbeitete als Börsenmakler

Im Jahr 1857 hat er eine Witwe mit zwei Kindern geheiratet, mit der er 1861 einen Sohn bekam. Zwecks Broterwerb hat er sich weniger erfolgreich als Börsenmakler betätigt und weiterhin geschrieben.

Entscheidend für seine berufliche Laufbahn als Schriftsteller war das Zusammentreffen mit dem Jugendbuchverleger Pierre-Jules Hetzel, der gerade seinen ersten Science-Fiction-Reiseroman herausbrachte. Er hat Jules Verne unter Vertrag genommen, damit dieser Romane der gleichen Machart schrieb. Den Durchbruch als Autor hat er nach dem Erfolg von Cinq semaines geschafft.

Von diesem Zeitpunkt an konnte er von seiner schriftstellerischen Tätigkeit leben. Heute sind seine Bücher nach wie vor beliebt und teilweise als eBook erhältlich.

Jules Verne – Begründer der Science-Fiction-Literatur
Jetzt bewerten

Lesen Sie auch:

Fifty shades of grey 5 Erscheinungsdatum

Fifty Shades of Grey 5 soll in den Startlöchern stehen Als die Bücherreihe „Fifty Shades …