Jerry Cotton – Lesestoff seit 1954

Jerry Cotton ist 1954 das erste Mal erschienen und ist seitdem maßgeblich am Erfolg des Hauses Bastei beteiligt. Der Special Agent Jerry Cotton hat bis heute mehr als 2800 Fälle gelöst und wir auch so schnell nicht in Rente gehen. Die zweite Auflage startete 1959. In der dritten Auflage „Bestseller“ wurden ausgesuchte Romane der Serie angedruckt. Diese Auflage wurde 1970 erstmals aufgelegt und mit der Auflage 1600, im November 2005 eingestellt.

Es ist ein richtiges Jerry Cotton-Fieber ausgebrochen und zu der Zeit gab es alle zwei Wochen eine Ausgabe. Darüber hinaus erschien die vierte Auflage, die von 1978 bis 1996 erhältlich war und mit Band 554 eingestellt wurde. Im Jahr 2005 wurde die dritte Auflage von Jerry Cotton Classics abgelöst. Band 1 ist ein Originalmanuskript, das bisher unveröffentlicht ist.

Wir auch in der vierten Auflage wurden alle Romane in zusammenhangloser Reihenfolge abgedruckt. Eine zusätzliche Taschenbuchserie startete 1963, deren 500. Auflage 2003 erschienen ist. Damals sind die Taschenbücher in Einzel-Bänden als zweite Auflage erschienen. Heute erscheinen sie alle zwei Monate als Dreierband, unter anderem auch als eBook.

.. ist auch als eBook erhältlich

Der Bastei-Verlag hat lange Zeit ein großes Geheimnis um den Erfinder der Serie, Delfried Kaufmann, gemacht und sprach nur von Herrn K. 1998 wurde der geheimnisvolle Herr K. von Ernst Weigand enttarnt. Delfried Kaufmann befasst sich auch heute noch mit der Jerry Cotton-Serie und hat auch einige Jubiläumsbände geschrieben. Er hat sich den wenig spektakulären Namen „Cotton“ ausgedacht.

An den Jerry Cotton-Serien schreiben mehr als 100 Autoren, die entweder überhaupt nicht oder unter dem Sammelpseudonym Jerry Cotton genannt werden.

Jerry Cotton – Lesestoff seit 1954
Jetzt bewerten

Lesen Sie auch:

Fifty shades of grey 5 Erscheinungsdatum

Fifty Shades of Grey 5 soll in den Startlöchern stehen Als die Bücherreihe „Fifty Shades …