Das Buch ist tot – es lebe das E-Book

Urlaubszeit ist Reisezeit und da gehört für viele Reisende der packende Thriller oder die romantische Liebesgeschichte mit ins Reisegepäck. In der heutigen modernen Zeit muss man aber sein Reisegepäck nicht mehr mit den gedruckten schweren Schmökern belasten, sondern dafür hat man sein iPad oder sein Laptop. Sogar via Handy ist es mit einem E-Book Reader möglich, sein Lieblingsbuch zu lesen.

Aber was ist nun, mit den gedruckten Büchern, sterben sie wirklich aus oder hat man immer die Wahl zwischen „Print“ und „Elektronisch“? Diese Meinung ist geteilt und wird auch nicht so schnell beantwortet werden können. Doch eines ist sicher, wer ebooks gratis liest, der spart Geld.

Gedruckte Bücher sind teuer

Derjenige, der gute Bücher liebt und liest, der Weiß aus eigener Erfahrung das die gedruckten Versionen recht schnell ins Geld gehen können. So gibt man, wenn man viel und gern liest, schon eine Menge Geld aus, doch zum Glück gibt es die elektronische Variante. Die e-books gratis helfen, denjenigen die viel Lesen eine Menge Geld zu sparen.

Sicher ist, dass ein Buch ja nicht unbedingt in den Schrank gestellt werden muss, denn auch ein die e-books gratis kann man immer wieder lesen, wenn einem danach ist. Wobei jeder zugeben muss, dass ein Buch zumeist nur einmal gelesen wird und dafür lohnt es sich in der Regel nicht, viel Geld auszugeben. Doch wenn man auch e-books gratis liest, heißt das nicht, das man nicht die Chance hat, diese nochmals zu lesen. Dieses ist genauso möglich, wie mit einem gedruckten Buch.

Lesen Sie auch: Wann kommt das Lied von Eis und Feuer 11 raus?

Aber man hat eine wesentlich Größe Auswahl und kann viel mehr lesen, dadurch das man seine ebooks gratis herunterlädt. Auf diese Weise findet man nicht nur gute Bücher, sondern es ist auch möglich einmal eine andere Sparte zu versuchen oder einen anderen Autor.

Und das ganz ohne Reue, denn die e-books gratis haben den Vorteil, dass man diese dann ganz einfach löscht, wenn diese einem nicht zusagen. Oftmals entschließt man sich vielleicht auch, nachdem man e-books gratis gelesen hat, das eine oder andere doch in gedruckter Form zu kaufen und dann steht es garantiert nicht nur zum Verstauben im Schrank.

Durch das ebook Toner sparen

Früher saßen Schüler, Studenten und viele andere noch mit dem Buch in der Hand und informierten sich über Dinge, die für ihre Arbeit wichtig war und dann musste das gefundene kopiert und ausgedruckt werden. Das kostete Toner und Tinte.

Heute in der Zeit des Internets ist alles wesentlich einfacher geworden, durch die e-books gratis. Hier muss man dann nur noch die e-books gratis downloaden, in der Bibliothek ablegen und bei Bedarf aufrufen. So hat man seine Informationstexte ohne geringen Kostenaufwand zur Hand.

Das Buch ist tot – es lebe das E-Book
Jetzt bewerten

Lesen Sie auch:

Fifty shades of grey 5 Erscheinungsdatum

Fifty Shades of Grey 5 soll in den Startlöchern stehen Als die Bücherreihe „Fifty Shades …